Beratungseinsatz – Bescheinigung für Ihre Pflegekasse

 

Wir bieten unseren Kunden auch Beratungseinsätze nach § 37 Abs. 3 SGB XI an.

Alle pflegedürftigen Menschen, die Pflegegeld beziehen, sind verpflichtet in regelmäßigen Abständen, abhängig vom Pflegegrad, Beratungseinsätze durch einen Pflegedienst in Anspruch zu nehmen. Werden diese Beratungen nicht regelmäßig von einem Pflegedienst durchgeführt, hat die Pflegekasse das Recht, das Pflegegeld zu kürzen oder sogar ganz zu streichen.

Die Rechtsgrundlage für den Beratungseinsatz ist der Absatz 3 des §37 SGB XI. In §37 SGB XI sind alle Regelungen bezüglich des Pflegegelds beinhaltet. Im Absatz 3 wird vorgeschrieben, dass der Empfänger von Pflegegeld mehrmals jährlich einen Beratungseinsatz durch einen zertifizierten Dienstleister (Ambulanten Pflegedienst) in Anspruch nehmen muss.

Haben Sie wieder Post von der Krankenkasse erhalten, dass der Beratungseinsatz wieder fällig ist, dann setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Wir besuchen Sie gerne und führen den Beratungseinsatz unkompliziert und bequem für Sie in ihrem eigenen Zuhause durch.

Füllen Sie bitte das unten stehende Formular aus.

* Bitte alle Pflichtfelder ergänzen